Kreative Aktion für Schwangere in Not

Diesen Geburtstag wird Daniel nie vergessen

  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
(1)
Daniel hat sich etwas ganz besonderes ausgedacht...
Daniel hat sich etwas ganz besonderes ausgedacht...
 | Foto:

privat

Daniel wettet mit seinen Freunden: Wenn genug Geld für Schwangere in Not zusammenkommt, rasiert er sich eine Glatze. Hat der Rasierer sein Werk getan?

Kann man sich mit seiner Frisur für Schwangere in Not einsetzen? Der erste Impuls ist: Wie soll das denn gehen? Daniel aus Bayern aber weiß: Das geht sehr wohl. Fast 1000 Euro hat er bei seiner besonderen Spendenaktion-Aktion generiert. Sie ermöglichen Beratung und Hilfe für Schwangere in Not. Was hat Daniel dafür gebraucht? Kreativität, eine feucht-fröhliche Geburtstags-Party – und (ganz wichtig): einen Rasierapparat. 

Aber von Anfang an: Daniel aus Bad Kötzting in der Oberpfalz kennt 1000plus seit vielen Jahren. „Aber die jüngsten Diskussionen über das Thema Abtreibung haben mich aufgewühlt“, sagt er. Was ist die Antwort auf über 100.000 Abtreibungen pro Jahr? Daniel setzt auf konkrete Hilfe für Schwangere in Not – und kommt auf eine kreative Idee. Er plant seinen 23. Geburtstag mit einem besonderen Höhepunkt. Er wettet mit seinen Freunden: Sollten 750 Euro für die Schwangeren in Not zusammenkommen, ist es vorbei mit seiner Haarpracht. Daniel würde eine Glatze tragen – und hier und heute auf der Feier sich rasieren lassen.   

Die Feier nimmt ihren Lauf: Gratulationen, Getränke, viele Gäste – wird genug Geld zusammenkommen? Dann steht es fest: Daniels Freunde haben die Summe noch getoppt – und auch die ausliegenden 1000plus-Flyer und -Gebetskarten sind in die Taschen gewandert. "Meine Freunde waren von der Idee begeistert", sagt Daniel. Nun muss er liefern. Handys werden gezückt, das Licht richtet sich auf seinen vollen Schopf. Dann beginnt der Rasierer surrend sein Werk. In Büscheln fällt das Haar herunter – wenige Augenblicke später steht Daniel mit Glatze da. Hat es sich gelohnt? Gewiss: Haare, die wachsen nach; aber die Hilfe bleibt – und mit ihr die Erinnerung an einen ganz besonderen Geburtstag. 

1000plus-News möchte auf die Not ungewollt schwangerer Frauen aufmerksam machen. Unterstützen Sie die Arbeit der 1000plus-Beraterinnen mit Ihrer Spende.

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden

Das könnte Sie auch interessieren