Damit das Leben siegt: Pro Women

 | Foto:

Liebe Freunde von 1000plus,

das Fest des Lebens steht vor der Tür: Ostern. Das Leben siegt über den Tod!

Viele Frauen, die ein Kind erwarten, spüren intuitiv in ihrem Herzen, wie kostbar das Leben ist. In einer furchtbaren Ironie wird gerade dieses tiefe Wissen zu einer unendlichen Last, wenn eine Frau ungewollt schwanger ist und sich die äußeren Umstände dem neuen Leben entgegenstellen. Nur wenn wir uns dieser Frau wirklich zuwenden, mit ihr eine Lösung für die Widrigkeiten suchen und auf diese Weise ihrem tiefen inneren Wissen Freiheit schenken, kann das Leben siegen.

Papst Johannes Paul II. schrieb einmal: „Indem wir das Pro-Choice-Prinzip eindeutig von uns weisen, müssen wir uns allerdings mutig zum Pro-Woman-Prinzip bekennen, das heißt zu der Entscheidung, die wirklich zugunsten der Frau getroffen wird. […] Die einzig rechtmäßige Haltung ist in diesem Fall [des Schwangerschaftskonflikts] die der radikalen Solidarität mit der Frau. Es ist nicht zulässig, sie so allein zu lassen.“ *

Diese unseres Wissens nach allererste Formulierung des „Pro-Woman-Prinzips“ beschreibt genau das, was wir in der Pro Femina-Beratung täglich für die Frauen tun und wofür wir uns entschieden haben: Jede Frau ohne Zögern, ohne Bedingungen und ohne Vorbehalte annehmen, wertschätzen und respektieren. Ganz gleich, wer sie ist, woher sie kommt, woran sie glaubt, und ganz gleich, unter welchen Umständen ihr ungeborenes Kind entstanden ist. Das ist es, was wir bei 1000plus unter „Lebensschutz“ verstehen; das ist der Beitrag, den wir leisten wollen, damit ungeborene Kinder am Leben bleiben – und die Herzen ihrer Mütter unversehrt.

Wir danekn euch, dass Ihr diesen Weg gemeinsam mit uns geht, damit das Leben siegt.

Wir wünschen Euch und allen, die Euch lieb und teuer sind, ein wunderbares Osterfest!

Euer 1000plus-Team

*Johannes Paul II: Die Schwelle der Hoffnung überschreiten, Hamburg 1994, S. 231

Stichworte

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden