Die 1000plus-Beraterinnen bilden sich weiter

Die Rhetorik der Liebe

  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
(0)
Der Logotherapeut Dr. Harald Schätz lässt die Beraterinnen an seinem Wissen teilhaben.
Der Logotherapeut Dr. Harald Schätz lässt die Beraterinnen an seinem Wissen teilhaben.
 | Foto:

1000plus

Zwei Tage volles Programm: 1000plus-Beraterinnen nehmen an einer Logotherapie-Fortbildung im Münchner Beratungszentrum teil. 

Der Konferenzraum im Beratungszentrum München ist voll besetzt. Für unsere Beraterinnen steht eine Fortbildung von Harald Schätz und Barbara Dohr auf dem Programm. Zwei volle Tage – gestern und am heutigen Freitag – geht es um die Logotherapie.

Schätz und Dohr sind beide Logotherapeuten. Schätz führt eine eigene Logotherapie-Praxis in Planegg bei München und ist außerdem im Aufsichtsrat von Pro Femina. Dohr ist Ärztin und die Leiterin des 1000plus-Beratungszentrums in München.

Unsere Beratung von Schwangeren in Not beruht wesentlich auf der Logotherapie des jüdischen Psychiaters Viktor Frankl. Kern der Logotherapie ist die Annahme, dass der Mensch einen tiefen Sinn in seinem Leben sucht. Die Logotherapie ist vereinbar mit dem Christlichen Menschenbild und in ihrem lösungsorientierten, sinnstiftenden Therapieverständnis wie gemacht für die Beratung von Frauen im Schwangerschaftskonflikt.

Die Rhetorik der Liebe

In seiner gestrigen Schulung stellte Schätz mehr die Fundamente der Logotherapie vor und gewährte Einblicke in seinen Praxisalltag. Dabei vollzog er eine enorme Syntheseleistung zwischen den Grundlagen, der Praxis und jenen Aspekten der Therapie, die für die Beratung der Schwangeren wesentlich sind.

Als Beratungsleiterin ist es natürlich Dohrs Fokus, dort anzuknüpfen und heute das Spezifische der Schwangerschaftskonfliktberatung zu vertiefen. Dabei wird es zum Beispiel um die besondere logotherapeutische Gesprächsführung gehen – die „Rhetorik der Liebe“ – oder um Elemente aus der sinnzentrierten Familientherapie.

Die Beraterinnen sind dankbar für die im regelmäßigen Turnus stattfindenden Weiterbildungen. Das Gelernte kommt schließlich „ihren Schwangeren“ zu Gute. Außerdem finden die Fortbildungen in gemütlicher Atmosphäre statt und viele Beraterinnen, die in Heidelberg oder von zuhause aus arbeiten, kommen nach München. Da gibt es jedes Mal viel zu erzählen!

1000plus-News möchte auf die Not ungewollt schwangerer Frauen aufmerksam machen. Unterstützen Sie die Arbeit der 1000plus-Beraterinnen mit Ihrer Spende.

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden

Das könnte Sie auch interessieren