2 Tage – 20 Gottesdienste

Große Babyflaschen-Aktion in Liechtenstein

  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
(2)
Kirche Liechtenstein
1000plus besucht über 20 Gottesdienste an einem Wochenende
 | Foto:

1000plus

Sechs Mitarbeiter von 1000plus reisen nach Liechtenstein. Sie besuchen neun Gemeinden in elf Kirchen und berichten in über 20 Gottesdiensten von der Not ungewollt schwangerer Frauen. So verlief die bislang größte Babyflaschen-Aktion® von 1000plus:

„Ach ja, ihr seid die mit den süßen, grinsenden Babys!“ Groß war die Freude als das BFA-Team von 1000plus am vergangenen Wochenende in über 20 Gottesdiensten im Erzbistum Vaduz in Liechtenstein unterwegs war.

„BFA“ steht für Babyflaschen-Aktion®. Diese Aktionen sind ein wichtiges Standbein von 1000plus beim Spendensammeln. Fast jedes Wochenende besucht das Team christliche Gemeinden im ganzen deutschsprachigen Raum, um meist am Ende des Gottesdienstes von der Not ungewollt schwangerer Frauen und dem Hilfsangebot von 1000plus zu berichten. Jeder Gottesdienstbesucher kann sich dann eine Babyflasche mitnehmen und nun selbst Spenden sammeln oder die Flasche einfach mit einer Spende füllen.

„Die Babyflaschen-Aktion in Liechtenstein war wohl die größte dieses Jahr“, meint Bettina Skade, die Leiterin der Babyflaschen-Abteilung, obwohl das Jahr ja noch recht jung ist. Insgesamt sechs Mitarbeiter von 1000plus besuchten am 16. und 17. März über 20 Gottesdienste. Das waren elf verschiedene Kirchen in neun Gemeinden im Erzbistum Vaduz.

Das Lächeln in den Gesichtern...

„Euer positiver Blick auf das tabuisierte Thema ‚Ja zum Leben‘ ist einfach einmalig“, begrüßte ein Priester die sechs 1000plus-Botschafter. Sie waren von Heidelberg, München und der Schweiz in das malerisch schöne Bergtal gereist. Denn auch unter den knapp 38.000 Bürgern in Liechtenstein gibt es immer wieder verzweifelte Schwangere, die sich an 1000plus wenden.

„Es ist schon auffällig, wie angetan die Menschen hier von unserer positiven Art der Kommunikation sind“, sagt Katharina Breuer aus München, die schon viele Babyflaschen-Aktionen durchgeführt hat. Die Gottesdienstbesucher hätten „besonders aufmerksam“ zugehört und viele Flaschen mitgenommen.

Katharina Breuer ist erschöpft und glücklich nach diesem intensiven Wochenende: „Sie haben uns Gottes Segen gewünscht und sich bedankt, dass wir extra aus Deutschland angereist sind.“ Diese Dankbarkeit zu erleben, das Lächeln in den Gesichtern und die vielen offenherzigen Gespräche, das sei etwas ganz Einmaliges.

1000plus-Vortrag im Mai

Bettina Skade hat sich besonders über die gute Zusammenarbeit mit den Priestern gefreut. „Es ist nicht selbstverständlich, dass sie uns ein weiteres Mal die Türen geöffnet haben“, sagt sie. „Teilweise waren wir schon zum fünften Mal in den Gemeinden!“ Für Unterkunft und Verpflegung war großzügig gesorgt.

Im Mai bekommt Liechtenstein übrigens schon wieder Besuch von 1000plus. Der Projektleiter Kristijan Aufiero wird dann in Vaduz vor vielen Unterstützern und Interessierten einen Vortrag über die Beratungsarbeit und die Entwicklung von 1000plus halten.

Katharina Breuer freut sich schon sehr auf ihren nächsten Einsatz: „Wir wachsen als Team immer mehr zusammen und haben jede Menge Spaß!“ Vielleicht ist es ja Ihre Gemeinde, die die nächste Babyflaschenaktion ausrichtet? Sprechen Sie doch mit Ihrem Pfarrer und kontaktieren Sie uns über unsere Homepage oder rufen Sie uns an ➡ 06221 6067 800

Pfarrer Jäger
Pfarrer Jäger (rechts) aus Ruggell mit unseren 1000plus Teamern nach einem erfolgreichen Wochenende
 | Foto:

1000plus

Sie wollen wissen, wie es bei 1000plus weitergeht? Hier können Sie sich für unser eMailing registrieren.

Stichworte

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden

Das könnte Sie auch interessieren