Eine junge Schwangere wird von 1000plus beraten – und bedankt sich bewegend

"Ich bin einfach die glücklichste Frau der Welt!!!"

  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
(1)
Als Mama fühlt man sich manchmal einfach toll.
Als Mama fühlt man sich manchmal einfach toll.
 | Foto:

1000plus

Wie glücklich das eigene Kind gerade nach einer schweren Schwangerschaft machen kann, das zeigt 1000plus-Gründer Kristijan Aufiero mit der Geschichte einer besonderen Mutter. 

Liebe Freunde und Unterstützer von 1000plus,

vor wenigen Tagen hat mich eine Nachricht erreicht, die mich sehr bewegt hat. Es war mein spontaner Impuls, diese Nachricht mit Ihnen, unseren Unterstützern, zu teilen. Folgende Zeilen hat die 15-jährige Lena* einer unserer Beraterinnen geschickt:

Guten Tag!

Vielen Dank für Ihre Mail. Inzwischen wissen meine Mitschüler von der Schwangerschaft und kommen sehr gut damit zurecht. Die ganze Klasse unterstützt mich total und alle freuen sich mit mir, das tut so gut. Machmal sehe ich, wie jemand auf meinen kleinen Bauch guckt und lächelt. Ich bin Ihnen einfach soo dankbar, natürlich auch meiner Mum und meiner Klasse! Seit meine Mitschüler es wissen und mich sogar unterstützen, ist alles viel einfacher für mich.

Und meine Mama ist voll da für mich. Sie kommt immer mit, wenn ich einen Frauenarzt-Termin habe oder zum Amt muss. Sie hilft mir immer und freut sich schon total auf das Kleine. Sie wird bestimmt eine super Omi. Was uns beiden besonders Spaß macht, das ist Babysachen einkaufen, einen Strampler in der Hand haben und sich dann vorstellen, dass da das kleine Würmchen drin strampeln wird ;) Das einzige, was noch fehlt, ist ein Kinderwagen – aber dauert ja auch noch ein bisschen bis zur Geburt meines Wunders :) 

Noch nie in meinem Leben ging es mir so gut wie jetzt. Ich rede schon immer mit meinem Baby, wenn ich über meinen Bauch streichle. Dieses Gefühl ist unbeschreiblich, zu wissen, dass in diesem Bauch mein kleines Baby ist, und mit dem Bauch zusammen immer weiter wächst. Ich bin einfach die glücklichste Frau der Welt!!! Dieses Baby wird für immer unendlich von mir geliebt werden. Und ich werde immer für mein Baby kämpfen! 

Es würde mich sehr freuen, von Ihnen eine Antwort zu bekommen.

LG 

Lena 

Und so hatte alles im vergangenen November einmal angefangen: 

Hallo!

Ich bin ungewollt schwanger. Kurz zu meiner Situation, ich bin 15, mein Freund ist 17, und eigentlich haben wir mit Pille und Kondom verhütet. Mit dem Kondom war scheinbar etwas nicht in Ordnung, vielleicht habe ich auch die Pille falsch eingenommen, da bin ich mir nämlich manchmal unsicher. 

Mein Problem ist jetzt vor allem, dass ich es meiner Mutter nicht sagen kann. Denn sie ist bei sowas sehr streng. Andererseits schaffe ich es auch nicht ohne sie. Ich kann das alles einfach nicht alleine durchstehen! 

Meine Frauenärztin hat gesagt: „Du bist zu jung für ein Kind, sicher hast Du ja noch viel vor, und das wird mit Kind alles nicht gehen!“ Klar, das weiß ich auch alles, aber trotzdem kann ich einfach nicht abtreiben! Ich will dieses Kind. Ich weiß auch, ich kann das schaffen. Aber ich habe einfach riesengroße Angst, dass ich von meiner Frauenärztin keine Unterstützung für den Weg mit Kind bekomme. 

Können Sie mir helfen oder einen Rat geben, was ich jetzt tun kann???

LG und Danke schonmal

Lena

Ich weiß nicht, was Ihnen beim Lesen dieses Zeugnisses einer 15-Jährigen durch den Kopf geht. Einer 15-Jährigen, die schwanger ist und sich als „die glücklichste Frau der Welt“ bezeichnet. Für mich wird an diesem „Fall" einmal mehr deutlich, was für ein Betrug es wäre, einer jungen Frau wie Lena zu sagen: „Treibe dein Kind ab, das ist der leichtere Weg. Wenn du das Kind bekommst, zerstörst du dein Leben."

So viel Liebe spricht aus Lenas Zeilen. So viel Dankbarkeit, so viel Zuversicht, so viel Freude am Leben und so viel Vorfreude auf die Zukunft! Um all das wäre Lena betrogen worden, wenn sie nicht darin bestärkt worden wäre, an dem Ja in ihrem Herzen festzuhalten und sich für ihr Kind zu entscheiden.

Angesichts der Worte dieser bewundernswerten jungen Frau ist es mir heute ein besonderes Anliegen, Ihnen für alles zu danken, was Sie für Schwangere in Not tun!

Von Herzen wünsche ich Ihnen eine gesegnete und gnadenreiche Fastenzeit.

Ihr

Kristijan Aufiero

Vorsitzender des Vorstands

* Der Name und alle persönlichen Angaben wurden zum Schutz der Schwangeren und ihrer Familie geändert.

PS: Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie in der Fastenzeit auch für „unsere“ Schwangeren in Not beten würden. Die 1000plus-Gebetskarte können Sie hier bestellen.

 

Wollen Sie auch für Schwangere in Not beten? Hier können Sie sich anmelden

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden

Das könnte Sie auch interessieren