Der 1000plus-Muttertag ist in vollem Gange

Ja, ist denn heut schon Weihnachten?

Alle helfen mit, wenn es ums Packen geht
Alle helfen mit, wenn es ums Packen geht
 | Foto:

1000plus

Schwangeren zu ersten Muttertag so richtig zu unterstützen und zu  verwöhnen, das ist die Idee des 1000plus-Muttertags. Und die 1000plus-Unterstützer helfen kräftig mit. Sie schicken Strampler, Betten und Laufställe in das Münchner Beratungszentrum, um den Müttern eine Freude zu machen. 

(1000plus-News) Wer in diesen Tagen durch das Münchner Beratungszentrum von 1000plus streift, könnte meinen, es sei nicht Mai sondern Dezember. Pakete stapeln sich: auf den Fluren, in den Büros der Mitarbeiter, scheinbar überall. Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Das nicht, aber um Geschenke geht es auch. Nicht zu Weihachten – aber zum Muttertag. 

Wem gelten sie? Denen, die sie am allermeisten verdient haben: Schwangeren, die sich für ihr Kind entschieden haben – obwohl sie am Anfang ihrer Schwangerschaft noch gar nicht sicher waren, ob sie dieses JA zum Leben überhaupt würden sprechen können. Sie haben es getan – und 1000plus freut sich mit diesen Müttern. Aber all das würde nicht funktionieren, wenn es da nicht die andere Seite geben würde: Die Spender, die auf den Aufruf reagiert haben, die gerne dabei waren, als es hieß, frisch gebackenen Müttern eine Freude zu machen.

Große Beteiligung der Spender

Da ist das Telefon nicht mehr stillgestanden im Beratungszentrum. „Ich habe noch einiges von unserem Kleinen. Könnten das die Schwangeren gebrauchen?“ „Sagen Sie mir doch, was die Mütter am dringendsten brauchen und dann schaue ich, was ich machen kann.“ Ohne die 1000plus-Spender, die mit so viel Herzblut hinter den Schwangeren stehen, würde eine solche Aktion niemals funktionieren. „Wir sind überwältigt von den Rückmeldungen“, sagt die 1000plus-Mitarbeiterin Julia Fischer, die für den Ablauf der Muttertagsaktion zuständig ist – und kräftig mithilft beim Einpacken.

Die Geschenke kommen bald an

Bald werden die Pakete dann auf die Reise geschickt zu den jungen Mamas. Sie sollen ihnen und ihren Kindern helfen, einen wunderschönen Start ins Leben zu bekommen. Denn den haben sie sich auf jeden Fall verdient. 

Der 1000plus-Muttertag geht weiter. Bitte machen Sie einer Schwangeren eine Freude. Beteiligen Sie sich bitte mit einer Sachspende an der Aktion. Wenn Sie keine gebrauchten Baby-Sachen besitzen, können Sie auch mit einer Spende helfen. Alle weiteren Infos gibt es hier

1000plus-News möchte auf die Not ungewollt schwangerer Frauen aufmerksam machen. Unterstützen Sie die Arbeit der 1000plus-Beraterinnen mit Ihrer Spende.

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden

Das könnte Sie auch interessieren