Etappen 4 und 5

Miles4Life: Ein Wochenende mit 170 Kilometern

  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
(0)
Die Meusel Mannschaft macht los
Die Meusel-Mannschaft macht los
 | Foto:

privat

Die vier 1000plus-Radler haben ein Wochenende mit über 170 Kilometern hinter sich. Am Freitag stand nach drei Etappen eigentlich ein Ruhetag in Ulm auf dem Programm. Aber weil Familie Meusel lange in Ulm gelebt hat, landete beim Besuch der Freunde nicht nur der ein oder andere Euro in der 1000plus-Babyflasche sondern auch ordentlich Strecke auf dem Kilometerzähler.

(1000plus-News) Am Samstag hieß es dann wieder Miles4Life volle Fahrt voraus: Die vierte Etappe führte Matthias und Gerhild und ihre Kinder Simon und Tabea von Ulm nach Riedlingen. Über 70 Kilometer, knapp 300 Höhenmeter und etliche geleerte Trinkflaschen. „Wir waren ab Ulm auf dem Donauradweg unterwegs,“ sagt Matthias Meusel. „Man denkt, das geht alles schön eben. Aber je jünger die Donau wird, umso mehr gingen die kleinen Wege entlang des Ufers auf und ab.“ Da haben dann abends in Riedlingen die frischen Maultaschen vom Markt richtig gut geschmeckt.

Eine Extraportion schwäbische Energie war eingedenk der fünften Etappe auch nicht verkehrt. Von Riedlingen nach Mössingen ging es am Sonntag 70 Kilometer wieder die Alb hinauf. Gut 420 Höhenmeter zeigte der Tacho im Ziel an. Unterwegs denkt man eher nicht an Durchschnittsgeschwindigkeiten und Höhenmeter. Dafür schaut man umso mehr nach links und rechts in die frühsommerliche Landschaft und auf kleine Städtchen. 

„Bis zum Dom in Zwiefalten ging es noch die Donau entlang, aber dann hieß es wieder kräftig in die Pedale treten, um gut bergauf zu kommen“, berichtet Matthias Meusel. Seine Frau Gerhild und er sitzen gemeinsam auf einem schweren Tandem, das erst einmal die Anstiege hinaufgeradelt sein will.

In Trochtelfingen war dann eine ausgedehnte Vesperpause mit Blick auf das Schloss notwendig. Doch schneller als gedacht stiegen die Meusels wieder auf ihre Räder. Dunkle Wolken waren aufgezogen und erste Tropfen kündigten den bevorstehenden Gewitterguss an. „Das Gewitter trieb uns 20 Kilometer das schöne Tal der Lauchert entlang nach Willmandingen“, sagte Matthias Meusel. „Die ersten Regentropfen hatten wir schon im Nacken. Aber wir waren schneller!“ Bis zum Etappenziel in Mössingen waren es dann noch zehn Kilometer.

„Heute mussten wir uns durch die Etappe kämpfen. Wir haben schon gemerkt, dass wir inzwischen 300 Kilometer in den Beinen haben“, fasst Matthias Meusel das Befinden seiner Familie zusammen. „Aber nach einer Dusche und zwei Stunden Ausruhen waren wir bereit für unser Halbzeitfest in der Pizzeria Löwen in Mössingen.“

Am heutigen Montag befindet sich Familie Meusel auf ihrer sechste Miles4Life Etappe nach Leonberg. 1000plus-News berichtet morgen, wie fit die vier nach dieser 75 Kilometer-tour noch sind.

Jeder Kilometer zählt! Miles4Life – Damit keiner auf der Strecke bleibt. Sponsern Sie jetzt Familie Meusel: Mit jedem Euro unterstützen Sie zu 100% Schwangere in Not.

FundraisingBox Logo

Stichworte

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden

Das könnte Sie auch interessieren