1000plus-Podcast

Episode 1: Wie alles begann

Kristijan Aufiero im Gespräch mit Johanna Walter Foto:

 1000plus

Man kann das Projekt 1000plus in drei Worten beschreiben: HILFE statt Abtreibung.

Und doch ist damit noch nicht alles gesagt, was es über 1000plus zu sagen gibt: Welche Idee stand am Anfang des Projekts? Welche besonderen Momente gab es in bis jetzt über 12 Jahren Beratung und Hilfe für Schwangere in Not? Wie ist die persönliche Lebensgeschichte des 1000plus-Gründers Kristijan Aufiero mit dem Projekt verwoben?

Fragen wie diese werden immer wieder von Menschen gestellt, die mit 1000plus in Berührung kommen – Unterstützer, die seit Kurzem „dabei“ sind, aber auch solche, die uns schon längere Zeit verbunden sind.

Die Geschichte von 1000plus zum Nachhören

Antworten darauf gibt es jetzt in einem neuen, besonderen Format: Im 1000plus-Podcast ergründet die Interviewerin und Unterstützerin Johanna Walter im Gespräch mit Kristijan Aufiero „die 1000plus-Story“. In sieben Episoden geht es um die Ereignisse, die zur Gründung von 1000plus geführt haben. Es geht um die Beratungsphilosophie von Pro Femina und um unvergessliche Beratungsfälle. Es geht um die aktuelle politische Situation und die drohende Gefahr der gesetzlichen Duldung von Abtreibung bis zur Geburt. Und es geht um so manche Zukunftsvision.

Heute ist Teil 1 des Podcasts erschienen. Wir würden uns freuen, wenn er Ihnen gefällt! Und wir würden uns freuen, wenn Sie den Link zum Podcast an Menschen weiterleiten, die sich für die Frage interessieren, wie man Schwangeren in Not am besten helfen kann.

Übrigens: In den kommenden Wochen erscheint jeden Sonntag eine neue Folge des 1000plus-Podcasts – wenn Sie wollen, „hören“ wir uns in der kommenden Zeit also öfter!

Das könnte Sie auch interessieren