Schwester Anna Franziska Kindermann: „Kinder sind ein Geschenk Gottes für diese Welt”

 | Foto:

Auf dem 1000plus-Kongress steht die Generaloberin der Franziskanerinnen von Sießen Rede und Antwort – und zeigt, welche Bedeutung Kinder für ihre Kongregation haben.

(1000plus-News) Schwester Anna Franziska Kindermann erlebt in ihrer täglichen Arbeit, welches Potenzial in jedem Menschen steckt. Sie muss es ja wissen. Denn als Generaloberin der Franziskanerinnen von Sießen steht sie einer Kongregation vor, deren wichtigste Aufgabe die Erziehung von Kindern in den ordenseigenen Schulen ist.  Es ist nicht irgendeine Erziehung, die Schwester Anna Franziska und ihre Mitschwestern den Kindern vermitteln: „In unseren Schulen werden junge Menschen auf dem Boden des christlichen Menschenbildes ausgebildet", sagt die Generaloberin im Gespräch mit 1000plus-News.

Die Jugendseelsorge ist nicht die einzige Aufgabe der Kongregation. „Wir setzen uns ein im sozialen Bereich, in der Gefängnisseelsorge oder für Obdachlose." Und noch etwas: Die Franziskanerinnen von Sießen gehören zu den eifrigsten Unterstützen von 1000plus – und schließen die schwierigen Situationen der Schwangeren in Not in ihre Gebete mit ein. Warum das Ganze? Schwester Anna Franziska strahlt eine Freude aus, die erlebbar macht, warum sie sich mit ihren Mitschwestern so für Andere einsetzt: „Wir sind dankbar dafür, dass wir den Menschen auf diese Weise dienen dürfen." Denn wie erfüllend ist es, zu sehen, wohin die Nächstenliebe führt: bei 1000plus zum Beispiel zu einer Welt, die Kinder willkommen heißt. 

Warum setzen die Franziskanerinnen soviel Herzblut in ihre Arbeit für Kinder – sei es in ihren eigenen Schulen oder als Unterstützer von 1000plus? Die Frage kann Schwester Franziska sofort beantworten: „Weil Kinder ein Geschenk Gottes sind für diese Welt". Das erlebt die Generaloberin beinahe jeden Tag. 

1000plus-News möchte auf die Not ungewollt schwangerer Frauen aufmerksam machen. Unterstützen Sie die Arbeit der 1000plus-Beraterinnen mit Ihrer Spende.