1000plus-Unterstützer beschenken Schwangere in Not

So viele Päckchen voller Liebe

  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
  • Stern
(1)
1000plus-Mitarbeiterin Lara ist begeistert von den zahlreichen Kleiderspenden.
1000plus-Mitarbeiterin Lara ist begeistert von den zahlreichen Kleiderspenden.
 | Foto:

1000plus

Der 1000plus-Muttertag läuft auf Hochtouren. Immer mehr Geschenke für Schwangere kommen in München an. Die 1000plus-Unterstützer haben sich ins Zeug gelegt.

Was haben Baby-Söckchen, ein Fleckenstift und ein Baukasten für Kinder gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Auf den zweiten aber beweisen sie eines fundamental: 1000plus hat die besten Unterstützer überhaupt. Denn zur Muttertagsaktion haben sich die Helfer in diesem Jahr selbst übertroffen. All diese Geschenke sind in den vergangenen Tagen im Münchner Beratungszentrum angekommen – ihr einziges Ziel? Denjenigen Müttern einen unvergesslichen ersten Muttertag bereiten, die sich trotz mancher Widerstände für ihr Kind entschieden haben. Danke sagen für ihren Mut – und ihnen mit den Geschenken zeigen, wie wertvoll sie sind. 

So viele selbst gestrickte Mützen...
So viele selbst gestrickte Mützen...
 | Foto:

1000plus

Für manche Mütter war es so schwer, das JA ihres Herzens zum Kind auch Wirklichkeit werden zu lassen. Mit Hilfe der 1000plus-Beratung haben aber viele Mütter Mut statt Verzweiflung gewählt – und sich für das Leben mit ihrem Kind entschieden. Die 1000plus-Unterstützer fiebern mit diesen Frauen mit, stehen an ihrer Seite – und zeigen es auch. Zum 1000plus-Muttertag haben sie Dutzende Pakete gepackt. Das Ziel? Das Münchner Beratungszentrum von 1000plus, das gerade quasi aus allen Nähten platzt. In einem Raum stapeln sich die Baby-Strampler, T-Shirts und Verwöhn-Sets. Von hier aus werden die Geschenke an die Mütter weiterverschickt. Damit diese einen ersten Muttertag erleben können, den sie so schnell nicht mehr vergessen werden. 

Die 1000plus-Unterstützer haben ihre Pakete nicht bloß mit irgendwelchen Geschenken gefüllt – sondern sich teils in wochenlanger Arbeit bemüht, den Schwangeren eine ganz individuelle Freude zu machen. Ein Paket ist bis oben gefüllt mit selbst gestrickten Mützen und Socken. Wie viele Babys werden warm durch den Winter kommen, weil das Herz dieser einen 1000plus-Unterstützerin für sie geschlagen hat? 

 

T-Shirts in allen Farben...
T-Shirts in allen Farben...
 | Foto:

1000plus

Und manche denken noch weiter. So wie die eine Helferin, die spezielle Wärmeschuhe zum Muttertag eingepackt hat, die mit einem kleinen Post-It beschrieben sind: „Für Mamis kalte Füße“. Einer Mama ihre wohl verdiente Auszeit zu gönnen, dafür stehen auch die vielen kleinen Bade-Enten, die sich in einem Paket finden. Sie laden ein, im Schwangerschaftsstress auch einmal zur Ruhe zu kommen – und wenn das Baby da ist werden sie fantastische Spielzeuge abgeben für die gemeinsamen Badewannen-Einheiten.

Wenn es dann raus aus dem Wasser geht, heißt es: gut abtrocknen und warm einpacken. Auch daran haben die Helfer gedacht und den Babys viele warme Söckchen geschickt. Damit möglichst viel von der Wärme übrig bleibt, die die 1000plus-Unterstützer in die Welt senden – und ganz besonders zu den Mamis, die ihren ersten Muttertag 2019 gefeiert haben.  

1000plus-News möchte auf die Not ungewollt schwangerer Frauen aufmerksam machen. Unterstützen Sie die Arbeit der 1000plus-Beraterinnen mit Ihrer Spende.

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar abgeben? Anmelden

Das könnte Sie auch interessieren