Zaubern Sie einer Schwangeren ein Lächeln ins Gesicht

Vielen Dank für diese Aktion!

Das Baby braucht allerhand: vor allem einen Kinderwagen
Das Baby braucht allerhand: vor allem einen Kinderwagen
 | Foto:

Screenshot/1000plus

Die Rückmeldungen der Schwangeren sprechen Bände. Denn fast 70 Frauen haben sich schon am 1000plus-Muttertag beteiligt. Die 1000plus-Unterstützer sind genauso euphorisch – und schicken ihre Kindersachen an die Schwangeren in Not. 

Liebe Freunde von 1000plus,

man hört zuweilen, wir würden in einer egoistischen Zeit leben, die Menschen seien unsolidarisch und hätten kein Herz für die Schwächsten unter uns. Was soll ich sagen? Die Reaktionen auf unsere Idee eines 1000plus-Muttertags, die Bereitschaft zu helfen und die Entschlossenheit, unseren 1000plus-Mamis unter die Arme zu greifen, übertreffen alles, was wir uns vorstellen konnten!

DANKE, einfach nur Danke für dieses überwältigende Zeugnis der Hoffnung, der Wertschätzung und der Nächstenliebe! Wir Deutschen sind viel netter, als wir denken ;-)

Die ersten Pakete sind bereits eingetroffen und ausgepackt. Strampler, Schlafsäcke und Spielsachen sind nach Farben und Größen sortiert, aufgeräumt und warten auf den Versand.

Mittlerweile liegen uns die „Wunschzettel“ von 68 Frauen vor. Auf jedem dieser Zettel haben wir etwas Platz für persönliche Nachrichten an 1000plus gelassen. Es hat mich zutiefst berührt, das Staunen und die Dankbarkeit zu lesen, die in diesen handschriftlichen Zeilen zum Ausdruck kommen:

„Unglaublich, dass es heutzutage so etwas noch gibt. Von Herzen Danke!!“ (Frau B. aus Berlin)

„Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einige Spenden bekommen könnte. Ich habe das Formular ausgefüllt und füge es bei. Ich bin jetzt in der 16. SSW, da kann ich leider noch nicht sagen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Da Kinder ja sehr schnell aus vielen Sachen herauswachsen oder nicht mehr benötigen, würde ich, wenn die Zeit gekommen ist, auch gerne spenden.“ (Frau D. aus Bonn)

„Ich wollte Ihnen noch einmal danke sagen. Mit Ihrer Arbeit haben Sie mir sehr viel Mut und Zuversicht gegeben. Sie sind mit Grund dafür, dass ich mich so auf mein Kind freuen kann. Vielen Dank dafür. Es ist toll zu wissen, dass es Menschen wie Sie gibt, die anderen helfen möchten.“ (Frau W. aus Südbayern)

„Ich wäre dankbar, wenn Sie mir ein paar der angekreuzten Dinge senden könnten (gerne auch erst, wenn das Baby auf der Welt ist). Sollten andere Menschen die Dinge dringender oder früher benötigen, senden Sie die Gegenstände bitte den bedürftigeren Personen. Vielen Dank, dass Sie sich für Schwangere einsetzen, uns bei Problemen aufbauen und unterstützen.“ (Frau E., Großraum Stuttgart)

„Das mit den Spenden finde ich ja echt super – gibt es das jedes Jahr? Dann könnte ich vielleicht im nächsten Jahr auch etwas dazu beitragen. Ich habe schon einiges zusammen, ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, ich habe mal zwei Kreuzchen auf der Liste gemacht, aber wenn das nicht klappt, ist das auch nicht schlimm, ich habe ja noch etwas Zeit bis zur Geburt :-)“ (Frau B. aus Nord-Baden)

„Das Leben heißt Veränderung“ – so sagt man … doch manchmal treten Veränderungen ins Leben, die einen herausfordern und verunsichern. Dass sich solche Änderungen erst später als wahre Schätze entpuppen, vermag man am Anfang nicht zu wissen – und dann können Sie, liebe Spender und Mitarbeiter, mit Ihren Worten und Spenden die Last etwas nehmen. Sie schenken neben Ihren Sachspenden auch viel Mut, Kraft, Freude und Hoffnung. Herzlichen Dank!“ (Frau A., aus Sachsen)

„Lieb, dass Sie sich erkundigen! Mir geht es soweit gut! Ich bin bereits im 7. Monat! Die Schwangerschaft macht mir überhaupt keine Probleme – hab zum Glück keinerlei Wehwechen! Mein Kleines meldet sich schon seit Wochen regelmäßig! Ein echtes Wunder der Natur!  Recht lieben Dank für das Angebot! Aber fast alle meine Freundinnen haben die letzten Jahren Kinder bekommen, und die haben eigentlich alles was ich brauche! Ich denke, es gibt werdende Mütter, die die Spenden notwendiger brauchen als ich, weil sie niemanden haben, der sie unterstützt! Aber wirklich eine tolle Sache!!!“ (Frau E. aus der Nähe von Frankfurt a. M.) 

Eine stattliche Liste an Kinderwägen, Babykleidung, Tragetuch-„Bestellungen“ und einigem mehr ist zusammengekommen. Ein vollständige Liste können Sie telefonisch oder per E-Mail bei uns anfordern. Für alle „Wünsche“, die wir nicht über Sachspenden abdecken können, haben wir auf unserer Homepage entsprechende Spendenaktionen gestartet (hier klicken!).

Dort können Sie jederzeit nachsehen, wie viel noch gebraucht wird.

Neben den Sachspenden möchten wir jeder Schwangeren und jeder Mami auch einen dm-Gutschein mitschicken, den sie in Windeln, Feuchttücher oder in HIPP-Gläschen „investieren“ kann.

Außerdem legen wir jedem Paket noch ein kleines „Aufmunterungs-Set“ bei:

Die Schwangerschaft ist eine turbulente Zeit. Da braucht es auch Entspannung.
Die Schwangerschaft ist eine turbulente Zeit. Da braucht es auch Entspannung.
 | Foto:

1000plus

Bitte machen Sie diesen Muttertag zu einer unvergesslichen Freude für werdende und frisch gebackene Mamis!

DANKE, dass Sie an der Seite von Schwangeren in Not stehen!

Herzliche Grüße

Ihr Kristijan Aufiero

1000plus-News möchte auf die Not ungewollt schwangerer Frauen aufmerksam machen. Unterstützen Sie die Arbeit der 1000plus-Beraterinnen mit Ihrer Spende.

Das könnte Sie auch interessieren