Ein Paradigmenwechsel im Lebensschutz?

16 Juni 2017

Einen Paradigmenwechsel im Lebensschutz hat der Vorstandsvorsitzende von Pro Femina e.V. und Leiter des Projekts 1000plus, Kristijan Aufiero, angekündigt. Als einer der Hauptredner auf dem zweiten "One of Us"-Forum in Budapest appellierte er für ein Umdenken im Einsatz für das Leben: Es gehe darum, an der Seite der Frau zu stehen. 

Ende Mai zog der kontinentaleuropäische Lebensrechtskongress "One of Us" ("Einer von Uns") über sechshundert Vertreter von Lebensschutz-Organisationen aus ganz Europa in die ungarische Hauptstadt. Vor diesem größten Pro Life-Auditorium Europas, zu dem auch prominente Politiker wie der italienische Abgeordnete Rocco Buttiglione, der frühere spanische Innenminister Jaime Mayor Oreja und der ungarische Familienminister Bence Rétvari zählten, hielt Kristijan Aufiero eine Grundsatzrede über die Beratung und Hilfe für Frauen im Schwangerschaftskonflikt. 

Den Rest der Pressenotiz finden Sie auf de.catholicnewsagency.com