Sängerin Alicia Keys hätte beinahe ihren Sohn abgetrieben – dieser Song hat sie davor bewahrt

„Baby, we can do more than we know“

04.04.2024

IMAGO / Fotoarena Alicia Keys during a presentation at Rock in Rio
Alicia Keys 2017 während eines Konzerts in Rio de Janeiro Copyright by IMAGO / ABACAPRESS

Alicia Keys hat 15 Grammys gewonnen und Millionen von Alben verkauft. Doch all das wäre nicht passiert, wenn ihre Mutter an ihrem ursprünglichen Plan festgehalten hätte: ihre Tochter abzutreiben. „Ich bin so dankbar, dass sie sich für mich entschieden hatte“ äußert sie sich in einem Interview mit CBS.

Schwangerschaftskonflikt: Kind, Karriere – oder beides?

Gegenüber dem Magazin PEOPLE legt die Sängerin offen, dass sie ebenfalls eine Abtreibung in Betracht zog, als sie mit ihrem zweiten Kind schwanger wurde. „Ich rang mit meiner Entscheidung“, schreibt sie in ihrem Buch „More Myself“ zu dieser schwierigen Phase ihres Lebens.  

Keys ist mit dem Produzenten und Rapper Swizz Beatz verheiratet. 2010 kam ihr gemeinsamer Sohn Egypt zur Welt. Im Jahr 2014 – als Keys gerade an ihrem sechsten Album arbeitete – stellte sie fest, dass sie im vierten Monat schwanger war und bereits mit einem anstrengenden Leben zu kämpfen hatte.

"Ich war nicht bereit dafür, das habe ich dem Arzt auch gesagt", schrieb Keys. Sie erklärt ihrem Arzt: "Das ist der schlechteste Zeitpunkt überhaupt. Ich arbeite an meinem nächsten Album. Mein Mann wurde gerade an der Harvard Business School angenommen. Und ich hatte auch getrunken – viel.“

„Ich verließ das Sprechzimmer und fühlte mich so zerrissen."

Für die Sängerin schien ihre Karriere zu dieser Zeit das Wichtigste zu sein: "Die Musik, die ich machte, war für mich wichtiger und dringender als alles andere. Wenn ich mich für das Baby entscheiden würde, müsste ich die Veröffentlichung um mindestens ein Jahr verschieben."

Swizz Beatz und Alicia Keys in ihrer zweiten Schwangerschaft Copyright by IMAGO / ZUMA Wire

Alicia Keys' Entscheidung: Ein Song, der ihr Leben veränderte

Obwohl Keys eine Abtreibung in Erwägung zog, hatte sie ein Erlebnis, das ihre Sichtweise änderte:

"Während ich mit meiner Entscheidung rang, ging ich eines Abends ins Studio und hörte mir 'More Than We Know' an, einen Song, den Swizz und ich geschrieben hatten. In dem Text geht es darum, dass wir zu so viel mehr fähig sind, als wir uns überhaupt vorstellen können.

Meine Augen füllten sich mit Tränen. Wie könnte ich diesem wunderbaren Kind das Potenzial nehmen, dieses Licht, das andere auf eine Weise berühren könnte, von der ich nicht einmal zu träumen wage. Für mich war das Lied eine starke Botschaft, dass ich die Schwangerschaft fortführen sollte.“

Overlay for YouTube video

And if you're too afraid to walk in faith

Then you will never know your heart (...)

 

Cause baby we can do, ooh

More than we know (more than we know)

And baby, baby, ooh, ooh!

There's more than we know (more than we know)(...)

 

Do you trust in me baby?

When I tell you we can do it

Let me show you we can do it

 

 

Und wenn du zu ängstlich bist, im Glauben zu gehen

Dann wirst du dein Herz nie erkennen (...)

Denn Baby wir können, ooh

Mehr als wir glauben (mehr als wir glauben)

Und Baby, Baby, ooh, ooh!

Es gibt mehr als wir glauben (mehr als wir glauben)(...)

Vertraust du mir, Baby?

Wenn ich dir sage, wir können es schaffen

Lass mich dir zeigen, dass wir es tun können

 

Songtext aus dem Lied More Than We Know von Alicia Keys

Beatz und Keys durften im Dezember 2014 ihren Sohn Genesis begrüßen.

Entscheidung für das Leben verbindet Mutter und Tochter

Nach der Arbeit an ihrem neuen Buch – in dem Keys' Mutter Teresa Augello, ihre eigene Geschichte erzählt – fühlt sich Keys jetzt noch näher an der Geschichte ihrer Mutter. Im Buch ihrer Tochter erzählt diese ihre eigenen Erlebnisse und wie sie über eine Abtreibung nachdachte, als sie 1980 erfuhr, dass sie mit dem Alicia schwanger war.

"Erst als ich dies schrieb, wurde mir klar: 'Oh, sie hat sich für mich entschieden', trotz all der Schwierigkeiten", sagt Keys gegenüber PEOPLE über Augello. Diese zog sie alleine groß, nachdem sie nach einer kurzen Beziehung mit dem Vater des heutigen Stars unerwartet schwanger wurde.

"Wie hätte sie jemals erfahren, was aus mir geworden wäre? Irgendwie sind wir parallel, aber das war mir noch gar nicht klar."

Alicia Keys, Swizz Beatz und ihr erster Sohn Egypt Copyright by IMAGO / UPI Photo

Hinterlassen Sie Ihre Meinung

Kommentare

Mehr zu diesem Thema